Das Buch des Sommers! Alkoholfreie Drinks und Mixgetränke

Holen Sie sich tolle Rezepte und leben Sie einmal Gesund und ohne Kater am Montagmorgen!

Für viele meiner ehemaligen Klienten ist es wunderbar, einen Cocktail an der Bar zu trinken. Niemand sieht ob er mit Alkohol oder ohne ist!

So kann man unangenehmen Diskussionen aus dem Weg gehen, wenn man die 100 Tage CLEAN AND FREE® Challenge absolviert!

Denn Sie wissen ja, nach 100 Tagen ist ein moderater Genuss von alkoholischen Getränken wieder erlaubt!

Die CLEAN AND FREE® Methode ist auf ein Regelsystem aufbauendes Verfahren, zur Erlangung von praktischen Ergebnissen. Sie ist eine Methode die mit Hilfe von Behandlungs- und Coaching Tools, die Sie regelmässig täglich am Morgen und Abend anwenden müssen, um Ihre ultimative Suchtbefreiung zu erreichen! Nur die regelmässige Anwendung garantiert Ihnen den versprochen Erfolg!
90% unserer Patienten können dies bestätigen!

„Fruchtige alkoholfreie Cocktails sorgen vor allem an lauen Sommerabenden für eine angenehme Erfrischung. Aber natürlich lassen sich solche Getränke an heißen Tagen auch wunderbar tagsüber genießen. Die Basis solcher Getränke sind stets hochwertige Fruchtsäfte, gemixt mit mindestens noch einer weiteren Zutat. Wichtig ist jedoch, dass diese Zutaten zum jeweiligen Saft passen, damit der Geschmack und die Optik einer voller Erfolg werden. Wenn Sie diese beiden Komponenten beachten, gibt es unzählige Möglichkeiten schmackhafte alkoholfreie Cocktails zu kreieren.“

Holen Sie sich kostenlos die tollen Rezepte vom 26. – 30. August 2019 unter diesem Link:https://amzn.to/2C4Rhay

Es würde mich freuen wenn Sie mir eine Bewertung meiner Rezepte bei AMAZON hinterlassen! Vielen Dank

Manager greifen zunehmend zu Tabletten und harten Drogen!

Drug addict businessman in the office

Morgens Upper, abends Downer, mehr Leistung um jeden Preis.

Von medizinischer Seite betrachtet hätte Johann Minger (*) schon längst auf dem Friedhof liegen müssen. Das wurde ihm von den Ärzten in der Klinik gesagt. Und auch der Körper sagte es ihm, manchmal öfters am Tag. Minger (49) nimmt Heroin regelmäßig, seit fast 19 Jahren. Er Stoff hat ihn schon seine ansehnliche Erbschaft und ein Ferienhaus auf Mallorca gekostet.

Die Sucht brockte ihm eine Hepatitis C ein, und manchmal katapultierte er sich in ein herzrasendes Dilirium. Nur: Ohne Heroin hätte er keine Karriere gemacht. Minger ist IT-Leiter bei einem großen Versicherer, 36 Mitarbeiter, bundesweite Verantwortung.

Der begeisterte Sportler Minger laborierte an den Folgen einen schweren Skiunfalls, eine Niere musste entfernt werden, er musste reanimiert werden und verbrachte viele Wochen in der Klinik.

Als ihn dann noch seine langjährige Freundin verließ, fiel er „ins Bodenlose“. Ein Freund bot ihm Heroin an. „Ich wusste sofort: Das ist was ich brauche!“, sagte Minger. „Plötzlich waren alle meine Probleme einfach weg, sie hatten sich aufgelöst“.

Minger liebt den Kick, Motoradfahren, Fallschirmspringen, Gleitschirmfliegen. Er ist ein „Adrenalin Junkie“, wie es im Jargon heißt, aber kein Dummkopf. er hat Herion nie gespritzt, nur geraucht. Der Nachschub kam immer von seinem Freund, kommuniziert wurde immer mit Codes: „Hast Du noch was von den Trüffeln?“

Das Heroin setzte er sehr gezielt ein: Vor stressigen Situationen, bei wichtigen Präsentationen, schwierigen Mitarbeitergesprächen und bei Großprojekten die im Verzug waren. „Mit dem Heroin konnte ich die Dinge ruhig und nüchtern betrachten, es schafft Abstand, und ich konnte bessere Entscheidungen treffen.“ Niemand in der Firma wusste, dass der Hauptverantwortliche Teamleiter drogensüchtig war.

Um in den Tag zu starten kam dann noch das Kokain hinzu! Eine Nase am Morgen und die Energie kam sofort zurück, die das Heroin am Abend etwas gedämpft hatte.

So begann eine steile Karriere die aber später mit der Gesundheit bezahlt wurde.

Auch die finanziellen Mittel wurden stark in Mitleidenschaft gezogen! Minger brauchte eine Tagesration von einem Gramm Heroin und ein Gramm Kokain, die Preis pro Gramm lag bei 60,-€ und 80,-€ für das Kokain. Glatte 4.200,-€ musste Minger monatlich für seine Sucht aufbringen!

Nach 19 Jahren waren das stattliche 957.000,-€

Er verdiente zwar gut, aber nicht unbegrenzt.

Da sich die die Ausfälle mehrten, er war öfters krank, hatte Herzprobleme und Konzentrationsschwächen, war zusehends nervös und oft unkontrolliert und musste sich seinem Chef anvertrauen.

„Ich wollte plötzlich einfach weg von dem Zeug, fühlte mich wie ein Zombie!“ Sein Hausarzt verschaffte ihm einen Platz in einem Substitutionsprogramm, er bekam Methadon. 12 Milliliter am Tag, eine Ration, die einen Nichtsüchtigen töten würde.

Die „legale Ersatzdroge“ bring Minger stabil über den Tag, aber vier- bis fünfmal im Monat, wenn der Druck zu groß wird, muss es noch Heroin sein.

So fand Minger im Internet ein besonderes Angebot.

Das CLEAN AND FREE Premium Programm von dem Naturarzt und Heilpraktiker Hans Hoffmann auf Malta.

Hans Hoffmann ist der Entwickler eines natürlichen Entzugsprogramm für Alkohol-Drogen oder Medikamente. Auf rein pflanzlicher Basis und wissenschaftsbasierten Behandlungsmethoden, schafft es der Experte für die sanfte, ultimative Suchtbefreiung, Menschen wie Johann Minger wieder in ein „cleanes“ selbstbestimmtes Leben zu bringen. Und das in einer Rekordzeit von nur 12 Tagen. „Diese exklusive Einzelbehandlung“, so Hoffmann, „habe ich für Manager und Führungskräfte entwickelt, die sich nicht für mehrere Wochen in eine Suchtklinik begeben können, denn hier liegt auch die Gefahr eines Outings und dem Verlust der Reputation, wenn der Betroffene längere Zeit im Unternehmen nicht zu sehen war!“

Für weitere Infos: www.cleanandfree.eu

Diskretes Beratungsgespräch: http://bit.ly/2UMyRlh

Raus aus der Alkoholsucht ins suchtbefreite Leben

Alkoholprobleme werden sehr oft und gerne verschwiegen. Doch leider lösen sie sich nicht von selbst auf. Die Kosten sind enorm wie Studien herausgefunden haben.

Kostenlos unser Report für Betroffene. Hier downloaden: http://bit.ly/2HipuFn

Das Argument in Kürze:

Die Deutschen trinken zu viel Alkohol. Viel zu viel. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Jahresbericht der Deutschen Hauptstelle für Suchtanfragen (DHS). Dabei betont die DHS: Das Trinken gefährdet nicht nur die Gesundheit von Millionen Menschen in Deutschland, sondern es kostet die Steuerzahler vor allem auch jedes Jahr sehr viel Geld. Alkohol provoziert Verkehrsunfälle, zerreißt Familien und führt zu Ausfällen und Krankschreibungen. Laut Schätzungen der DHS entstehen dadurch jedes Jahr Kosten von 40 Milliarden Euro, demgegenüber stehen Steuereinnahmen von nur drei Milliarden Euro. Der Staat sei deshalb gezwungen, mehr gegen Alkohol und dessen Folgen zu tun.

Alkohol schadet nicht nur den Menschen und ihrer Gesundheit sondern auch der deutschen Wirtschaft!

Wir helfen Ihnen aus der Alkoholsucht, diskret, schnell und nachhaltig.

Kostenlos unser Report für Betroffene.

Hier downloaden: http://bit.ly/2HipuFn

Zahlen und Fakten

133,8 Liter pro Kopf
Im Jahr 2016 betrug der Pro-Kopf-Konsum an alkoholischen Getränken in der Bundesrepublik 133,8 Liter. Das entspricht 9,5 Liter reinem Alkohol.

96,4 Prozent trinken Alkohol
96,4 Prozent der Bevölkerung im Alter zwischen 18 und 64 Jahren trinken Alkohol.

1,61 Millionen trinken missbräuchlich
Etwa 1,61 Millionen Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren trinken missbräuchlich Alkohol. Sie nehmen körperliche, psychische und soziale Folgen in Kauf. Männer trinken durchschnittlich deutlich mehr als Frauen.

1,77 Millionen sind alkoholabhängig
Rund 1,77 Millionen Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren sind alkoholabhängig.

74.000 Todesfälle jährlich
Schätzungen für Deutschland belaufen sich auf etwa 74.000 Todesfälle, die durch riskanten Alkoholkonsum oder durch den kombinierten Konsum von Alkohol und Tabak verursacht werden.

Alkohol wird relativ immer billiger
Nach aktuellen Analysen für Deutschland sind innerhalb der letzten 40 Jahre alkoholische Getränke im Vergleich zur sonstigen Lebenshaltung um 30 Prozent billiger geworden. Dabei sanken die Verbraucherpreise für Wein um 38 Prozent, für Spirituosen um 33 Prozent und für Bier um 26 Prozent.

40 Milliarden € Krankheitskosten
Die direkten und indirekten Kosten alkoholbedingter Krankheiten werden pro Jahr auf 40 Milliarden Euro geschätzt. 

3,165 Milliarden € staatliche Einnahmen
Im Jahr 2016 betrugen die staatlichen Einnahmen aus Bier-, Schaumwein- und Spirituosensteuer 3,165 Milliarden Euro. Auf Wein wird in Deutschland keine Steuer erhoben. 

557 Millionen € für Werbung
Die Werbeaufwendungen für alkoholische Getränke in TV, Rundfunk, Plakatwerbung und Zeitungen/Zeitschriften betrugen 2016 rund 557 Millionen Euro. 

13.403 Unfälle im Straßenverkehr
In 2016 ereigneten sich insgesamt 13.403 Alkoholunfälle mit Personenschaden. Bei diesen Unfällen wurden 16.770 Menschen verletzt. Insgesamt starben 225 Menschen durch Alkoholunfälle.

242.494 Tatverdächtige unter Alkoholeinfluss
Im Jahr 2016 haben insgesamt 242.494 Tatverdächtige ihre Tat unter Alkoholeinfluss begangen. Das sind 10,3 Prozent aller Tatverdächtigen.

40.007 Gewalttaten unter Alkoholeinfluss
2016 wurden insgesamt 40.007 Gewalttaten unter Alkoholeinfluss verübt. Das sind 27,3 Prozent  aller aufgeklärten Fälle im Bereich der Gewaltkriminalität. Insbesondere bei schwerer und gefährlicher Körperverletzung prägt Alkoholeinfluss weiterhin die Tatbegehung in erheblichem Umfang.

Kostenlos unser Report für Betroffene.

Hier downloaden: http://bit.ly/2HipuFn

Quellen:
– Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, Jahrbuch Sucht 2018
– BKA Bundeskriminalamt Wiesbaden 2017, www.bka.de
– Effertz 2015

Manager sind schlechte Problemlöser bei persönlicher Suchtproblematik

Männer in Führungspositionen suchen keine Beratung. Sie wollen ihre Probleme alleine lösen. Die Folge: Überlastung, Depressionen und Burnout die zur Flucht in Alkohol und Drogen führen. Bei Führungskräften liegt der Anteil der Alkoholabhängigkeit sogar bei zehn Prozent. Das zeigt eine Studie der DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.

Ein kostenloser Report bei Alkohol- und/oder Drogenproblematik liefert Lösungen.

Eine aktuelle Umfrage von Infratest dimap zeigt, 19% aller Befragten sind der Meinung, dass Männer die besseren Problemlöser und Krisenmanager sind. Dagegen sind 50% der Befragten davon überzeugt, und haben die Erfahrung gemacht, dass Frauen deutlich professioneller an Probleme und Krisen herangehen und diese bewältigen können.

Was sind die Ursachen?

Das ungeschriebene Gesetz der Manager

▪ ▪ ▪

Manager haben keine „beste Freundin“

„Manager, insbesondere in verantwortlichen Positionen, neigen dazu, Symptome einer heranziehenden, schweren Krise zu verdrängen. Dieses Verschleppen führt zu langfristigen Spätfolgen, die dann gravierende, negative Auswirkungen nach sich ziehen, und meist in einer Sucht enden!, sagt der Heilpraktiker und Experte für die sanfte Suchtbefreiung Hans Hoffmann.

Die Statistik der Drogenbeauftragten der Bundesregierung stellt fest, dass 75% aller behandelten Suchtpatienten Männer sind. Besonders die Flucht in den Alkohol (betroffen sind 75% Männer), Drogen (75% Männer) hat fatale Folgen: Schlaflosigkeit, Burnout, Krankheit und im schlimmsten Fall den Tod aufgrund einer schweren Erkrankung oder gar Suizid. Nur jeder zehnte Betroffene sucht sich kompetente Hilfe, was den Verlauf der Suchtspirale immer mehr verstärkt.

§ 1 Ein echter Mann hat kein Problem.
§ 2 Wenn doch ein Problem auftritt, löst ein Mann es allein.
§ 3 Wenn § 2 nicht realisierbar ist, tritt § 1 automatisch in Kraft.

Es gibt keine „managergerechte“ Suchtberatungsstellen

„Schon der Begriff „Beratungsstelle“ erzeugt einen Würgereiz bei einem Manager. Was für ein Mann bin ich, dass ich einen Rat benötige und mich dann auch noch in eine Warteliste eintragen muss?“, so formuliert Hans Hoffmann einen kleinen Einblick in die Gedankenwelt eines Managers. Und weiter:“Wer erwartet, dass sich Manager in Notlagen bei den allgemeinen, sozialen Einrichtungen und Suchtberatungsstellen ( Caritas, Diakonie, AA etc.) anmelden und darauf warten, bis sie dran sind, der versteht Manager nicht.“

Der Einsatz der Beratungsstellen wirklich in Ehren, aber das dortige ‚Marketing‘ ist wenig bis gar nicht manager- und männergerecht.” Statistische Erhebungen verschiedener Beratungsstellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestätigen, dass lediglich 25% bis 30% der Ratsuchenden männlichen Geschlechts sind.

Die gute Nachricht ist: Es gibt sie – die „Verbündeten“ für Manager

Manager brauchen – ähnlich wie Frauen ihre beste Freundin – einen Verbündeten. Jemand, der an sie glaubt, dem sie vertrauen, der sie und Ihre Probleme ernst nimmt und vor allen Dingen zuhört. Aufgrund seiner langen Erfahrung als Mental-Coach im Profisport und als Naturheilpraktiker, sowie auf Basis seines psychologischen und naturwissenschaftlichen Backgrounds, weiß Experte Hoffmann ganz genau, wo bei dem Manager der Schuh drückt und was in einem suchtbedingten Ausnahmezustand vor sich geht.

Hoffmann kennt die Ängste, die Gedanken und Gefühle seiner männlichen Klienten und auch die fatale Meinung Ihres Umfeldes, wenn es um eine Suchtproblematik geht. Die wichtigste Erkenntnis: Diese Manager brauchen einen Verbündeten, ein Gegenüber auf Augenhöhe. Jemanden, der Klartext redet und ihnen zur Not auch mal einen liebevollen A-Tritt verpasst. Leider setzen gerade Führungskräfte die Annahme von Unterstützung mit Schwäche und Versagen gleich. Zudem ist eine Krisensituation für sie immer mit Scham, Angst und einem Minderwertigkeitsgefühl behaftet. Wenn er dann auch noch als „krank“ bezeichnet wird und die Verantwortung an einen Arzt abgeben soll sehen die meisten Manager rot und suchen das Weite!

Der kostenlose Report „Die 5 schlimmsten Fehler bei einer Suchtproblematik – und wie Sie sie vermeiden! – explizit für Entscheider und Führungskräfte.

Dieser erstaunliche Bericht ist für Männer gedacht, die JETZT etwas unternehmen wollen, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Mit diesen „Sofortmaßnahmen” werden Sie wieder zum Gestalter der eigenen Zukunft und vermeiden das Schlimmste.

Report: „Die 5 schlimmsten Fehler bei einer Alkoholproblematik –
und was Sie unbedingt sofort tun sollten“

(Speziell für Entscheider und Führungskräfte.)

Hier klicken und Report anfordern »

Dieser Report richtet sich speziell an Manager mit einer Alkoholproblematik. Sie bekommen ihn per E-Mail zugesandt.
Fordern Sie am besten jetzt diesen kostenlosen Report an, Sie können nur profitieren!

The HOFFMANN CENTRE für die schnelle und ultimative Suchtbefreiung!

Das HOFFMANN CENTRE auf Gozo/Malta ist eine private Klinik für alternative Suchtbehandlungen.
Wir führen einen qualifizierten Alkoholentzug oder auch Drogenentzug durch. Das besondere, wir behandeln mit unserem Team immer nur einen Patienten. Das garantiert Ihnen die absolute Diskretion und unsere hundertprozentige Aufmerksamkeit.

Mehr Infos gibt es hier: https://2lpc.de/i2dxse

Wir behandeln ohne toxische Medikamente und sind bekannt für die Nachhaltigkeit unserer Methode.
Die Methode CLEAN AND FREE® wurde von Hans R. Hoffmann vor 24 Jahren in der Schweiz entwickelt und bis heute ständig perfektioniert.

Ihre Garantie: Wenn Sie alle Techniken dieser Coaching-Tools gewissenhaft in Ihr Leben integrieren, werden Sie ein Leben lang suchtbefreit sein, auch ohne Abstinenz!
Sie erlangen mit dem wissenschaftsbasierten Behandlungs- und Coaching Tool die volle Selbstkontrolle und Ihr Selbstbewusstsein zurück.

Mehr Infos gibt es hier: https://2lpc.de/i2dxse

Die CLEAN AND FREE® Methode ist auf ein Regelsystem aufbauendes Verfahren, zur Erlangung von praktischen Ergebnissen. Sie ist eine Methode die mit Hilfe von Behandlungs- und Coaching Tools, die Sie regelmässig täglich am Morgen und Abend anwenden müssen, um Ihre ultimative Suchtbefreiung zu erreichen!
Nur die regelmässige Anwendung garantiert Ihnen den versprochen Erfolg!
90% unserer Patienten können dies bestätigen!

Mehr Infos gibt es hier: https://2lpc.de/i2dxse

Alkohol zerstört Familien und Existenzen!

Ein diskreter Alkoholentzug hilft das Leben wieder in den Griff zu bekommen!
Oft ist ein vertrauliches Gespräch der erste Schritt!

Das HOFFMANN CENTRE auf Gozo/Malta ist eine private Klinik für alternative Suchtbehandlungen.
Wir führen einen qualifizierten Alkoholentzug oder auch Drogenentzug durch. Das besondere, wir behandeln mit unserem Team immer nur einen Patienten. Das garantiert Ihnen die absolute Diskretion und unsere hundertprozentige Aufmerksamkeit.

Mehr Infos gibt es hier: https://2lpc.de/i2dxse

Wir behandeln ohne toxische Medikamente und sind bekannt für die Nachhaltigkeit unserer Methode.
Die Methode CLEAN AND FREE® wurde von Hans R. Hoffmann vor 24 Jahren in der Schweiz entwickelt und bis heute ständig perfektioniert.

Ihre Garantie: Wenn Sie alle Techniken dieser Coaching-Tools gewissenhaft in Ihr Leben integrieren, werden Sie ein Leben lang suchtbefreit sein, auch ohne Abstinenz!
Sie erlangen mit dem wissenschaftsbasierten Behandlungs- und Coaching Tool die volle Selbstkontrolle und Ihr Selbstbewusstsein zurück.

Mehr Infos gibt es hier: https://2lpc.de/i2dxse

Die CLEAN AND FREE® Methode ist auf ein Regelsystem aufbauendes Verfahren, zur Erlangung von praktischen Ergebnissen. Sie ist eine Methode die mit Hilfe von Behandlungs- und Coaching Tools, die Sie regelmässig täglich am Morgen und Abend anwenden müssen, um Ihre ultimative Suchtbefreiung zu erreichen!
Nur die regelmässige Anwendung garantiert Ihnen den versprochen Erfolg!
90% unserer Patienten können dies bestätigen!

Mehr Infos gibt es hier: https://2lpc.de/i2dxse

CLEAN AND FREE® ist der Super Sonic Jet unter den Suchthilfeangeboten!

Was genau ist die CLEAN AND FREE® Methode genau und weshalb habe ich diese Methode überhaupt entwickelt?

Diese Idee kam mir in der täglichen Zusammenarbeit mit den damaligen Klienten in meiner Therapie Collettiva in Brissage/Schweiz.

Es waren die Zeiten der Langzeittherapien, die, wie wir heute wissen nicht sehr erfolgreich waren.

Menschen die schon lange in einer Sucht gefangen waren, wollte ich schnell und trotzdem sanft aus ihrer Sucht heraus begleiten. Und so war ich ständig auf der Suche nach Techniken und Methoden zur schnellen Veränderung.

Hierbei half mir der Mitbegründer des NLP’s Dr. Richard Bandler, er sagte mir und schrieb damals in einem seiner zahlreichen Bücher: “Führt die Menschen nicht in die Vergangenheit, – sondern in die Zukunft!“, dies habe ich damals als Prämisse für meine Arbeit übernommen.

Heute arbeite ich teilweise auch mit den Programmen von Dr. Joe Dispenza, der noch einen Schritt weitergeht und die Menschen nicht nur in die Zukunft führt, sondern genauer gesagt schon in die Wünsche und Träume, und somit in einen neuen SEINS ZUSTAND hineinführt.

Und genau das tue ich schon seit über 24 Jahren und kann deshalb eine überdurchschnittliche Erfolgsquote erzielen.

Das alles, mit den neusten Erkenntnissen der Neurowissenschaft und der Quantenphysik zusammengefasst, macht meine CLEAN AND FREE® Methode aus!

Da ich auch ein leidenschaftlicher Pilot bin, möchte ich Ihnen eine Vergleich aufzeigen, der einfach zu verstehen ist.

Die konventionelle Suchtarbeit steht meiner Meinung nach heute immer noch auf dem Level von Charles Lindbergh, der damals die Welt bewegte.

Der erste Non Stopflug von New York dauerte 33 Stunden und 30 Minuten, es war Charles  Lindbergh der diesen Rekord am 20.Mai 1927 erfolg.

Er wurde frenetisch gefeiert. Das Ereignis löste einen regelrechten Boom in der Luftfahrt aus.

Die Aktienkurse stiegen und das Interesse an Langstreckenflügen wuchs.

Charles A. Lindbergh demonstrierte mit seinem Flug welches Potential Flugzeuge als sicheres und  zuverlässiges Transportmittel haben.

Die CLEAN AND FREE® Methode arbeitet viel schneller und sanfter, als die konventionellen Behandlungsmethoden, weil ich verstanden habe, wie schnell ein Körper, aber auch unser Mind arbeiten kann.

Schon Dr. Richard Bandler sagte mir in den Neunzigern, nur Veränderung die schnell geschieht ist auch nachhaltig! Das hat er ja auch oft genug bewiesen!

Und ich kann dies bezeugen!

In nur 20 Minuten bin ich mit seiner NLP Technik, dem „Visuell Swisch“, von meiner Nikotinsucht befreit worden!

Das war am 15. Mai 1995 und bin bis heute 2019 Rückfall frei Nichtraucher geblieben!

CLEAN AND FREE® ist der SUPER SONIC JET unter den Suchtbehandlungen, sehr schnell und auch ein wenig teurer, so wie in der First Class, da wir nur Einzelbehandlungen- und Einzel-Coaching’s durchführen.

Am 20, November 1970 nahm die Concorde den Flugbetrieb von Paris nach New York auf, der  Flug dauerte 3 Stunden und 30 Minuten.

Für viele Geschäftsleute war dies ein unglaublicher Zeitgewinn. Sie konnten am Morgen nach New York fliegen und eine Besprechung oder Präsentation haben und am Abend wieder mit der Familie zusammen sein.

Es ist bedauerlich, das diese Technik nicht weiterentwickelt wurde und der Flugbetrieb auf Grund eines fatalen Unfalls eingestellt werden musste.

CLEAN AND FREE® ist darauf bedacht, für den Klienten während des Entzuges die optimale Sicherheit zu garantieren. Wir arbeiten selbstverständlich immer mit den nächsten Kliniken in unseren Behandlungscentern zusammen.  – SAVETY FIRST!

Die ständige Perfektionierung unserer Methode hat uns zum Super Sonic Jet der Suchttherapien gemacht. Denn uns geht es um eine schnelle, sanfte, nachhaltige Suchtbefreiung:

.

Ich habe die Methode für Menschen entwickelt, die es sich nicht leisten können oder wollen für mehrere Wochen in einer Privat-Klinik zu verschwinden um sich von einer Sucht befreien zu müssen.

-TIME IS MONEY!

In nur 7 – 12 Tagen können Sie sich mit uns sanft und dauerhaft von Ihren Suchtmustern befreien und ein glückliches und suchtbefreites Leben führen.

Ohne auf den Genuss im Leben zu verzichten!

Ihr

Hans R. Hoffmann

Naturarzt/Naturheilpraktiker

P.S. Übrigens, der SUPER SONIC JET von BOOM kommt voraussichtlich 2020 auf den Markt!

Alkohol der Tröster bei Problemen!

Worried businessman sitting at office desk full with books and papers being overloaded with work.

Kennen Sie das auch?
Alles kommt Ihnen so falsch vor!
Sie sind kraftlos und antriebslos!
Sie greifen zu einem Gläschen um sich in Stimmung zu bringen!
ACHTUNG!
Dies ist oft der erste Schritt in eine, sich immer schneller drehenden Suchtspirale, aus der Sie nach einer gewissen Zeit nicht mehr heraus kommen.
Sagen Sie STOP!
Und suchen Sie sich kompetente Hilfe!

Sie kennen den Spruch: „Währet den Anfängen!“
Wenn Sie diskret und zeiteffizient, nach neusten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen Ihrer Sucht ein Ende setzen wollen, sind wir an Ihrer Seite.
Ein kleines Team komplementär medizinischer Profis wird Sie in Rekordzeit wieder auf den richtigen Kurs bringen.
Gefährden Sie nicht Ihre Reputation und Existenz!

Rufen Sie uns unverbindlich an, dann können wir diskret Ihre Suchtproblematik besprechen! Hier Ihr Link für ein kostenloses Gespräch, der erste Schritt in Ihre Suchtbefreiung.
https://lnkd.in/e27aHTF

#topmanager #changeyourlife #alkoholentzug #orhideal #we4you#inspiration #innovation #mentalhealth #gesundheitswesen #coaching#healing #business #career #achtsamkeit #persönlichkeitsentwicklung#neurowissenschaft #medicine